Anwohnende

Liebe Anwohnende

Für Sie zur Information finden Sie die wichtigsten Fragen hier beantwortet. Selbstverständlich werden wir die Anwohnenden laufend und regelmässig informieren.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an anwohnende@swisseprix.com. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Herzlichen Dank.

Ihr Swiss E-Prix Team

Einschränkungen/Lärmbelastung während dem Swiss E-Prix in Bern

Im Rahmen der Veranstaltung kann es zu Einschränkungen für Anwohnende innerhalb und in unmittelbarer Nähe der Rennstrecke kommen. Wir sind bemüht diese Einschränkungen auf ein Minimum zu reduzieren.

So werden wir nötige Bauarbeiten möglichst tagsüber und während Bürozeiten durchführen. Lärmintensive Bauarbeiten wurden, durch die Auslagerung der Garagen zum Bernexpo-Gelände, vom Obstgarten-Quartier ferngehalten.

Zugang für Anwohnende

Der Zugang zu den Häusern ist zu Fuss und mit dem Fahrrad vor, während und nach dem Event jederzeit gewährleistet. Dafür werden entlang der Strecken sogenannte Fussgängerbrücken gebaut. Über die genauen Standorte dieser Brücken werden wir Sie sobald wie möglich informieren.

Weiterhin wird hierzu ein Zugangskonzept erarbeitet, über welches Sie ebenfalls frühzeitig informiert werden.

Der Quartierzugang mit dem Auto wird am Freitag, 21. Juni sowie am Samstag, 22. Juni teilweise unterbrochen. Über die entsprechende Verkehrsführung sowie die genauen Uhrzeiten informieren wir Sie sobald möglich.

Die entsprechenden ÖV Linien werden umgeleitet. Die Umleitungen werden zusammen mit BERNMOBIL entwickelt. Auch hierzu werden Sie zeitnah informiert.

Art der Bauarbeiten

Es kommt während dem Auf- und Abbau im Rahmen des Swiss E-Prix 2019 zu verschiedenen Arbeiten.

Einerseits werden entlang der Strecke vorfabrizierte Betonelemente und Zäune zum Schutz der Zuschauenden aufgestellt. Der Aufbau erfolgt in Etappen, sodass Strassen nicht komplett gesperrt werden müssen. Andererseits werden einige Verkehrsinseln oder andere Elemente auf der Strecke vorübergehend entfernt. Hierzu kann es vorbereitend im Frühjahr 2019 zur Tagesbaustellen kommen, die aber zu keiner direkten Beeinträchtigung der Anwohnenden führen sollen.

Beim Rennen in Bern werden keine Strassen verbreitert.

Zufahrt für Rettungsfahrzeuge

Bei privaten medizinischen Notfällen stehen innerhalb des Veranstaltungsperimeters Rettungsfahrzeuge in Bereitschaft, die in kürzester Zeit Hilfe leisten werden. Ebenso werden Rettungsachsen stets freigehalten.

Abonniere unseren Newsletter für Anwohnende

* Pflichtfelder
Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. OK